Spielberichte

 

Aktuelle Spielberichte der Damen-Mannschaft.

 

Damen gewinnen mit 3:1 gegen den TSV Stammham
Freitag,
11.10.2019

Bereits in der ersten Minute hatten unsere Damen die große Chance zum 1:0, aber eine Hereingabe von Tanja Ballauf verfehlte Conni Mooshammer nur knapp. Auch danach erspielten sich die Trostbergerinnen Chance um Chance, aber Tanja Ballauf, Conni Mooshammer, Julia Antretter und Romi Weißenberger scheiterten mit ihren Versuchen. Erst nach 21 Minuten und gefühlt 30 Torschüssen fiel das 1:0 für die Heimmannschaft. Einen langen Ball von Weißenberger auf Tanja Ballauf vollendete letztere mit einem satten Schuss zum 1:0. Die beste Stammhamer-Akteuerin Torfrau Selin Maier hatte auch bei diesem Schuss noch ihre Finger dran. Die Freude im heimischen Lager wehrte nur kurz - mit dem nahezu darauffolgenden Angriff stellten die Gäste die Egalität wieder her. Auch hier reichte ein langer Ball aus und Corinna Joachimbauer netzte satt zum Ausgleich ein (23. Minute). Keine Zeigerumdrehung später stellte Conni Mooshammer nach Zuspiel von Romi Weißenberger mit ihrem 4. Saisontreffer den alten Abstand wieder her (2:1 in der 24. Min.). Vor der Pause hatten unsere Damen zwar noch etliche Gelegenheiten die Führung klarer zu gestalten, aber immer wieder scheiterten sie an Selin Maier, womit es mit dem knappen 2:1 in die Halbzeit ging.

 

Nach der Pause wollten unsere Damen schnell für Klarheit sorgen. Aber immer wieder konnte Maier ihre Mannschaft mit Paraden im Spiel halten. Einzig in der 47. Spielminute hatte sie gegen den Schuss von Tanja Ballauf keine Chance und die FATlerinnen konnten über das 3:1 jubeln (Torvorlage erneut durch Romi Weißenberger). Bis zum Ende erspielten sich die FAT-Damen ein enormes Chancenplus, was auch daran lag, dass sich die Gäste nur noch ums Verteidigen bemühten - teils verteidigten sie mit einer 5er Kette und das bei nur 6 Feldspielerinnen. Aber auch diese Vielzahl an Torchancen brachte für die Alzstädterinnen nichts zählbares und somit blieb es beim 3:1 für unsere Damen. Einziger Wermutstropfen bei der FAT: Franzi Gruber musste mit Verdacht auf einen Bänderriss ausgewechselt werden.

 

Mit diesem Sieg holte man sich in der Kleinfeld-Freizeitliga wieder den Platz an der Sonne. Mit 4 Siegen aus 4 Spielen hat man die Maximalausbeute von 12 Punkten und das bei einem beachtenswerten Torverhältnis von 21:2.

 

Das nächste Spiel bestreiten unsere Damen am Samstag, den 19.10.2019 um 14 Uhr beim TSV Tengling.

Perfekte Ausbeute nach drei Spieltagen für die Damenmannschaft
Samstag,
05.10.2019

Bereits von Anfang an merkte man den Damen an, dass sie sich an diesem Tag schwer tun würden. Viele leichte Ballverluste und einfache Stopfehler waren die Folge. Die Heimmannschaft tat sich aber keineswegs leichter und so war das Spiel in der ersten Halbzeit sehr zerfahren und sicher keine leichte Kost für die Zuschauer.

 

Die erste Chance des Spiels gehörte den Gästen aus Trosterg. Rebecca Magerl fasste sich ein Herz, aber ihr Schuss fand nur den Weg an die Latte des FC-Gehäuses. Keine 2 Minuten später traf Romi Weißenberger nur über das Tor. In der 25. Minute dann die etwas schmeichelhafte Führung für die FAT. Magerl setzte sich über außen durch und zog in den Strafraum. Ihr Schüsschen rutschte FC-Torhüterin Katharina Maier durch die Hände und zum 1:0 ins Tor. Dies war auch schon das einzige Highlight im ersten Durchgang, womit es mit der knappen Führung in die Pause ging.

 

 

In der zweiten Halbzeit zeigte sich keine anderes Bild. Beide Mannschaften taten sich extrem schwer mit dem tiefen und waschelnassen Geläuf. Die FC-Akteurinnen versuchten sich mit langen Bällen hinter die FA-Defensive zu spielen, was ihnen aber nicht oft gelang und wenn war Torfrau Sandra Genger zur Stelle und konnte für ihre Mannschaft entschärfen. Die FAT versuchte das ganze spielerisch zu lösen, aber auch das misslang sehr oft. Die ersten Chancen in der zweiten Hälfte hatten aber die FAT-Damen. Conni Mooshammer, Clara Schleifer und Tanja Ballauf scheiterten aber jeweils mit ihren Versuchen. Besser machte es in der 60. Minute Franzi Gruber. Einen Lochpass von Romi Weißenberger legte Tanja Ballauf auf Gruber ab und letztere schloss souverän zum 2:0 ab. Anschließend wollte man den Sack zumachen, aber wieder fanden die Chancen bzw. Schüsse nicht den Weg ins Tor. Erst in der 74. Spielminute stellte Tanja Ballauf mit dem 3:0 den Endstand her. Einen Steilpass von Clara Schleifer schloss sie aus stark abseitsverdächtiger Position flach ab.

 

 

Das nächste Spiel unserer Damen findet am Freitag, den 11.10.2019 um 19.30 Uhr im heimischen Jahnstadion statt. Zu Gast sind die Damen des TSV Stammham.

Damen feiern Kantersieg gegen Niederbergkirchen
Freitag,
27.09.2019

Von Anfang an zeigten die Damen eine souveräne Manier, was sich auch daran zeigt, dass das 1:0 und das 2:0 in der selben Spielminute gefallen sind (5. Min.). Das 1:0 erzielte Becci Magerl nach Vorlage von Romi Weißenberger und nur 40 Sekunden später legte Tanja Ballauf auf Zuspiel von Becci Magerl nach. Keine zwei Zeigerumdrehungen später schlug es wieder im SVN-Tor ein. Wieder war es Ballauf auf Zuspiel von Magerl. In der Folge daran verflachte das Spiel ein wenig. Trostberg ruhte sich auf dem Vorsprung aus und Niederbergkirchen versuchte es mit weiten Bällen, welche von der FA-Hintermannschaft immer wieder abgefangen wurden. Nach einigen Fehlversuchen, konnte nach 30 Minuten das 4:0 von den Trostbergerinnen bejubelt werden. Wieder war es eine Kombination über Rebecca Magerl welche Tanja Ballauf erfolgreich abschloss. Diesmal dauerte es wieder nicht recht lange, ehe das nächste Mal das Niederbergkirchner Netz zappelte. Die Vorlage kam erneut von Becci Magerl, das Tor jedoch erzielte dieses Mal Conni Mooshammer. 5 Minuten vor der Pause hatten dann auch die Gäste ihren ersten nennenswerten Torschuss. In der Folge an eine Abseitsstellung schloss Alexa Arnold erfolgreich ab. Mit dem 5:1 ging es auch in die Halbzeit.

 

Nach der Pause zogen die Gastgeberinnen die Zügel nochmals an und schraubten das Ergebnis in die Höhe. Das 6:1 in der 45. Minute schoss Conni Mooshammer, ehe Tanja Ballauf in der 56. Minute das 7:1 nachlegte (beide Torvorlagen: Becci Magerl). Danach trafen die Gäste aus Niederbergkirchen nochmals ins Tor, aber leider in das eigene (8:1 in der 59. Spielminute). Nur zwei Minuten später konnten die FATlerinnen wieder jubeln. Einen Handelfmeter verwandelte Sommer-Neuzugang Romi Weißenberger souverän zum 9:1. Mit dem 10:1 in der 65. Minute konnte Conni Mooshammer ihren Hattrick perfekt machen. Zum 11:1 traf dann erneut Romi Weißenberger auf Zuspiel von Becci Magerl. Den Schlusspunkte setzte in der 77. Minute Tanja Ballauf mit ihrem 5. Treffer an diesem Abend und mit dem abschließenden 12:1.

 

Unterm Strich eine sehr starke Leistung unserer Damen, was auch an einer super Mannschaftsleistung lag! Sowohl im Sturm zeigte man die nötige Kaltschnäuzigkeit, aber auch in der Defensive war man immer wieder hellwach und erstickte die Angriffe der Gäste sofort im Keim.

Damen gewinnen erstes Saisonsspiel mit 3:0
Donnerstag,
19.09.2019

Mit einigen Neuerungen im Kader und auch was die Spielfeldgröße betrifft starteten unsere Damen am Donnerstag in die neue Saison. Neu im Kader der FAT ist nach Baby-Pause Romina Weißenberger vom VfL Waldkraiburg. Dem gegenüber stehen einige Abgänge (Marina u. Verena Maier zum SV Waldhausen u. Annalena Fischer zum TSV Peterskirchen). Auch ist es ungewohnt nun wieder auf dem Kleinfeld zu spielen, da die Kadergröße kein Großfeld mehr zulässt. Die beiden Testspiele, welche der Mannschaft helfen sollten auf dem kleinen Feld zurecht zu kommen, wurden leider von den Gegnern kurzfristig abgesagt.

 

Nichtsdestotrotz starteten die Damen um Kapitänin Sandra Genger sehr engagiert in die Partie. Gleich zu Beginn konnte man sich gut durch die Hintermannschaft der Emmertingerinnen kombinieren, jedoch sprang keine nennenswerte Abschlusschance dabei heraus. Die erste gefährlichere Aktion blieb somit den Gästen vorenthalten, den Abschluss parierte aber FA-Torfrau Maria-Lisa Müller souverän. Im Anschluss daran ließen die Trostbergerinnen keinen Zweifel daran, wer an diesem Abend als Sieger vom Feld gehen sollte. Etliche Torchancen spielte man sich mit zum Teil sehenswerten Kombinationen heraus, lediglich das Netz wollte noch nicht zappeln. In der 16. Minute erlöste Rebecca Magerl nach einem weiten Einwurf von Tanja Ballauf ihre Farben und bezwang Stephanie Helmberger im SV-DJK-Kasten. Bis zur Halbzeit erhöhte man nochmals die Taktzahl, aber immer wieder scheiterte man entweder an Helmberger oder an der eigenen Zielgenauigkeit (was auch dem ungewohnten kleinen Tor zuzuschreiben ist). Dadurch ging es mit der knappen Führung in die Halbzeit.

 

Nach der Pause bot sich den Zuschauern das selbe Bild. Emmerting stand tief in der eigenen Hälfte und wurde nur durch weite Bälle auf Kapitänin Franziska Auberger gefährlich. Trostberg versuchte das Spiel immer wieder über Romina Weißenberger aufzubauen, was auch oftmals sehr gut gelang. Dennoch dauerte es wieder knapp 10 Minuten ehe das nächste Tor für die Vorentscheidung sorgte. In der 52. Minute verwertete Tanja Ballauf eine Vorlage von Rebecca Magerl zum 2:0 für die FAT. Nach dem Treffer schalteten die Alzstädterinnen einige Gänge zurück, sodass die Gäste immer mehr Spielanteile bekamen. Nennenswerte Torchancen konnten sie sich dabei allerdings nichts herausspielen, was auch an einer sehr starken Verteidigerleistung (Sandra Genger, Franzi Gruber u. Stefanie Ballauf) lag. Kurz vor dem Ende, nachdem man in der Zwischenzeit zahlreiche Chancen liegen gelassen hat, stellte Rebecca Magerl nach feinem Zuspiel von Sandra Genger mit dem 3:0 den Endstand her.

 

Im Grunde eine gute Leistung der FAT, wenngleich das Ergebnis höher ausfallen hätte müssen.

 

Das nächste Spiel bestreiten unsere Damen am Freitag, den 27.09.2019 um 19.30 Uhr im heimischen Jahnstadion gegen den SV Niederbergkirchen!