Samstag,
19.10.2019
Damen feiern Kantersieg im neuen Gewand - 14:1 in Tengling

Unsere Damen konnten auch das fünfte Spiel in Folge gewinnen. Gegen das Tabellenschlusslicht aus Tengling gab es einen souveränen 14:1 Erfolg. Damit wurden die neuen Trikots, welche nur Dank einer Spende der Sparkasse möglich waren, fürstlich eingeweiht.

Nachdem man letzte Woche aus einer unglaublichen Vielzahl von Torschüssen nur drei Tore erzielen konnte merkte man unseren Damen von Beginn an an, dass man dieses Mal die Chancen besser nutzen wolle.

 

Bereits in der dritten Spielminute eröffnete Becci Magerl auf Zuspiel von Tanja Ballauf den Toreigen. Danach spielte sich das Spiel nur in der Tenglinger Hälfte ab. Die Torschüsse aber wollten nicht den Weg ins Tor finden. Sowohl Sophie Müller als auch Becci Magerl u. Tanja Ballauf konnten den zweiten Treffer nicht erzielen. Erst in der 17. Spielminute fiel das 2:0. Einen Abschlag fing Tanja Ballauf ab und schloss mit einem satten Schuss ins obere rechte Eck ab. Keine zwei Minuten später folgte dann schon der dritte Streich. Wieder legte Tanja Ballauf für Becci Magerl ab und diese schloss flach ins lange Eck ab. In der 29 Spielminute legte Becci Magerl nochmals nach und stellte auf 4:0 - Zuspiel dieses Mal von Romi Weißenberger. Dieses Mal dauerte es wieder nur drei Minuten bis die FATlerinnen wieder Grund zum jubeln hatten. Conni Mooshammer legte den Ball clever auf Romi Weißenberger ab und ihr Schuss fand den Weg durch etliche Tenglinger Verteidigerinnen hindurch ins Tor. Noch vor der Halbzeit fiel dann auch noch der 6. Treffer für die Trostbergerinnen. Torschützin war erneut Tanja Ballauf.

 

Nach der Pause legten die Gäste aus Trostberg wieder los wie die Feuerwehr. Nur 2 Minuten nach Anpfiff traf Julia Antretter per Volley zum 7:0. Kurz danach folgte dann schon der nächste Treffer. Tanja Ballauf setzte den Ball geschickt neben den Pfosten ins Tor, nachdem sie klasse von Conni Mooshammer in Szene gesetzt wurde (8:0). Kurz darauf traf erneut Ballauf mit ihrem vierten Treffer an diesem Tag zum 9:0, Vorlage dieses Mal von Romi Weißenberger. Kaum wieder angepiffen mussten die Tenglingerinnen auch den 10. Treffer hinnehmen. FAT-Kapitän Sandra Genger luxte einer Gegenspielerin den Ball ab und zog kurz nach der Mittellinie ab und traf exakt neben den Pfosten ins Tor. Danach ließen die Alzstädterinnen ihren Gegnerinnen wieder Luft zu atmen und schoben den Ball gekonnt durch die eigenen Reihen. In der 62. Spielminute durfte sich dann erneut Romi Weißenberger auf Zuspiel von Julia Antretter in die Torschützenliste eintragen - das am schönsten herausgespielte Tor des Tages. Anschließend wollten die FAT-Damen einen Ticken zu viel und liefen ins offene Messer. Lena Drahota bekam den Ball schön in die Gasse gespielt und traf mit einem satten Schuss zum 1:11 (Das erste Saisontor für die Damen aus Tengling). Im Anschluss an das Tor besinnten sich die Trostberger Damen wieder uns spielten das Spiel gut zu Ende. Bis zum Abpfiff folgten auch noch 3 Treffer für die FAT. Sophie Müller traf per Linksschuss ins kurze Eck und Tanja Ballauf netzte ebenfalls ins kurze Eck ein (12:1 u. 13:1). Den Schlusspunkt setzte dann Elisabetz Kleinwötzel, als sie von einer Trostbergerin angeschossen wurde und den Ball ins eigene Tor lenkte. (14:1).

 

Das nächste Spiel bestreiten unsere Damen am Freitag, den 25.10.2019 um 19:30 Uhr im Trostberger Jahnstadion. Zum Spitzenspiel erwarten Sandra Genger und Co. die bis dato ebenfalls ungeschlagenen Damen des FC Töging.

 

 

 

    Die Damen mit ihren neuen Trikots - zur Einweihung gab es einen 14:1 Erfolg