Samstag,
13.04.2019
Dritter Sieg in Folge für unsere Herren
Dritter Sieg in Folge für unsere Herren

Mit dem dritten Sieg in Folge verschaffen sich unsere Herren ein bisschen Luft im Abstiegskampf. Gegen den SBC Traunstein III stand es am Ende 3:2 für die FAT.

Der Start ins Frühjahr ist für die FA Trostberg mehr als optimal verlaufen. Im 3. Spiel gab es den 3. Sieg. Dabei waren die Voraussetzungen nicht unbedingt die besten. Trainer Becirovic musste gegenüber dem Sieg gegen Tacherting auf 4 Spieler (Klemm, Lechner, Zielke, Komljenovic) verzichten, die entweder beruflich verhindert bzw. durch Krankheit oder Verletzungen ausfielen. Immerhin konnte er wieder auf Maxi Magerl zurückgreifen.

 

Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr verhalten. Die erste Torannäherung kam nach 5 Minuten zu Stande. Stefan Parzingers Kopfball nach einer Ecke war aber keine Gefahr für SBC-Goalie Traule. Der SBC übernahm mehr Initiative und hatte mit zwei Schüssen und einem Freistoß durch Follmer ihre ersten Gelegenheiten (11., 16., 21.). Doch der erste Treffer gelang der Heimelf, die sich immer wieder geschickt befreien konnten. Ein Zuspiel in die Spitze von „Wasti“ Fischer nahm Magerl auf und dieser lief allein auf das SBC-Tor zu. Statt selbst einzuschießen, schob er uneigennützig quer, so dass Hamann kein Problem mehr hatte die Kugel zum 1:0-Führungstreffer einzuschieben (27.). Der SCB 3 war nicht geschockt und versuchte mit spielerischen Mitteln bis zur Pause auszugleichen. Das gefällige Spiel endete aber meist am 16er, da der letzte Pass zu ungenau war. 

 

Nach der Pause ging der SBC weiter engagiert zu Werke ohne nennenswerten Erfolg, da die FAT mit viel Teamgeist und Laufbereitschaft dagegenhielt. In der 55. Minute konnte Trostberg sogar auf 2:0 erhöhen. Nach einem Ballverlust an der Torauslinie konnte Magerl den Ball zurückerobern, setzte sich an der Auslinie geschickt gegen zwei Gegenspieler durch und passte zu Hofmann, der den Ball aus spitzem Winkel am 5er-Eck in die Maschen drosch. In der Folgezeit wollte die junge FAT-Truppe die 3. Mannschaft überrollen. Ein ums andere Mal konnte man die zu hoch gestellte SBC-Abwehr überspielen, scheiterte aber selbst an den unpräzisen Zuspielen in die Spitze. So kam der SBC Traunstein 3 völlig überraschend in dieser Phase zum Anschlusstreffer.

 

Auf der rechten Seite stand der Traunsteiner Arweck völlig frei. Sein Zuspiel nahm Follmer dankend an und verkürzte zum 1:2 (61.). Nur zwei Minuten später sogar der Ausgleich. Noch geschockt vom Traunsteiner Treffer stand wieder Arweck auf der rechten Seite völlig frei. Diesmal setzte er geschickt Hintermeier in Szene, der aus 10m FAT-Goalie Gradtke keine Chance ließ. Wer nun glaubte, dass die FAT völlig den Faden verlieren würde, wurde eines besseren belehrt. Die Mannen um Kapitän Wutz kämpften sich ins Spiel zurück und konnten wiederum in Führung gehen. Maxi Magerl setzte sich auf der rechten Seite Klasse durch und passte zurück auf Hamann. Dieser zog aus 12 Metern ab. Sein Schuss wurde vom Traunsteiner Weber unhaltbar zum 3:2-Führungstreffer ins eigene Tor abgefälscht (70.). Die dritte Mannschaft versuchte noch mal alles um wieder auszugleichen, doch die Chancen hatten die Trostberg. Zunächst konnten Hofmann per Schuss und Magerl per Kopfball die Chance, die Führung auszubauen nicht nutzen. Diese gelang dann aber Jalilou (86.). Wutz tankte sich über rechts durch und dessen Flanke schloss Jalilou per Kopf ab. Schiedsrichter Bohnert entschied zur Verwunderung aller auf Abseits. Letztendlich blieb es beim 3:2 für die Trostberger, die sich damit für die 2:0-Niederlage aus der Vorrunde revanchieren konnten. Der Sieg war absolut verdient, da die Mannschaft mit viel Teamgeist und Laufbereitschaft gegen den Tabellendritten auftrat und auch nach dem Traunsteiner Ausgleich glänzend zurückkam.