Samstag,
06.04.2019
Damen verlieren erstes Rückrundenspiel in Oberbergkirchen mit 2:1
Damen verlieren erstes Rückrundenspiel in Oberbergkirchen mit 2:1

Unsere Damen haben ihr erstes Rückrundenspiel in Oberbergkirchen mit 2:1 sportlich verloren. Jedoch wird das Spiel ein Sportgerichtsverfahren nach sich ziehen, da der Gastgeber eine nicht spielberechtigte Spielerin eingesetzt hat.

Von Beginn an wurde das Spiel von beiden Mannschaften offen gestaltet. Viele Zweikämpfe im Mittelfeld und etliche Torabschlüssen waren die Folge. Die ersten guten Chancen konnte die Heimmannschaft des SV Obergbergkirchen verbuchen, jedoch scheiterte Kapitänin Katrin Neuberger entweder an FA-Torfrau Maria-Lisa Müller oder an den eigenen Nerven. Die erste Chance für die FAT hatte Marina Maier, als sie sich auf der linken Außenbahn durchsetzte, aber auch ihr Abschluss fand nicht den Weg ins Tor. Ebenso gingen die Fernschüsse von Tanja Ballauf u. Rückkehrerin Rebecca Magerl (kam im Winter vom VfL Waldkraiburg zurück zu ihrem Heimverein) neben das Gehäuse. So ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

 

Der zweite Abschnitt begann für die Gäste aus Trostberg sehr gut. Nach einem Steilpass von Tanja Ballauf schüttelte Marina Maier zwei Gegenspielerinnen ab und vollendete ins lange Eck (50. Minute). Von da an spielten die Gastgeberinnen einen Ticken offensiver, was aber eher der FAT half. Einige sehr gute Konterchancen konnten leider nicht zum 2:0 genutzt werden - Ilona Roch u. Marina Maier scheiterten jeweils mit ihren Versuchen. Besser machte es Katrin Neuberger im Dress des SVO. Mit einem Freistoß aus 30m genau unter die Latte ließ sie Müller keiner Chance (80. Minute). Und nur 5 Minuten später haben die Oberbergkirchnerinnen das Spiel gedreht. Erneut war die Torschützin Katrin Neuberger.

 

So verlor man das Spiel sportlich mit 2:1. Das Spiel wird jedoch mit X:0 (2:0) für Trostberg gewertet, da der SVO die Torhüterin der B-Juniorinnen des VfL Waldkraiburg eingesetzt hat und unter falschem Namen spielen ließ.