Herzlich willkommen

 

Wir begrüßen Euch recht herzlich auf der Internetseite der Fußballabteilung des TSV 1863 Trostberg. Hier findet Ihr alle wichtigen Informationen zum Spielbetrieb und allem, was unsere Abteilung ausmacht. Die wichtigsten Neuigkeiten haben wir hier für Euch schon einmal zusammengefasst.

 

Auch im 6. Spiel kein Sieg - Zweite klettert auf Rang 3
Sonntag,
10.09.2017

Auch am 7. Spieltag wurde es nichts mit dem ersten Punktgewinn für die FA Trostberg in der A-Klasse 5. Gegen den TSV Petting gab es eine unglückliche 3:2-Niederlage. Nach zwei deutlichen Niederlagen gegen die Reserven von Waging und Altenmarkt wollte man diesmal hinten sicher stehen. Doch bereits nach einer Minute wurden die guten Vorsätze über den Haufen geworfen. Der Pettinger Salomon traf zur 1:0-Führung für die Heimmannschaft. Die FAT brauchte rund eine Viertelstunde um durch viel Team- und Kampfgeist das Spiel ausgeglichen zu gestalten. In Halbzeit 1 konnte man neben einem Lattentreffer und drei weiteren guten Einschussmöglichkeiten den Ausgleich nicht erzielen. Die 2. Spielhälfte begann wie die erste. Nach drei Minuten war wieder Salomon zur Stelle und schoss zum 2:0 ein. Auch diesmal ließen die Mannen um das Trainerteam Wesselak/Schürf den Kopf nicht hängen und kamen wieder durch viel Engagement ins Spiel zurück. Nach einem Hammerfreistoß von Kapitän Kaplan staubte Nagler zum 1:2-Anschlusstreffer ab (56.). Neben dem enormen Kampfgeist konnte man diesmal auch spielerisch überzeugen und so wurde der 2:2-Ausgleichstreffer von Wutz (67.) schön herausgespielt. Doch leider wurde man durch den Pettinger Schnappinger um den Lohn der Arbeit gebracht. Nach einem Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung konnte dieser in der 83. Minute den Siegtreffer zum 3:2 zu erzielen. Trotz der Niederlage sah man diesmal gegenüber den letzten beiden Partien deutliche Fortschritte und vor allem hat man jetzt die Gewissheit, endlich einmal den ein oder anderen Treffer erzielen zu können.

 


 

Einen kuriosen aber verdienten Sieg holten sich unsere Mannen aus der Reserve gegen den FC Traunreut 2. Kurios deswegen, da die FA die Chancen hatte und die Traunreuter die Tore machten. So erzielte in der 15. Minute der Traunreuter Capatina mit der ersten Chance die 1:0-Führung, obwohl die Zweite drei gute Einschussmöglichkeiten hatte. Für den Ausgleich wurde sogar ein Elfmeter benötigt, den Grigic verwandelte. Statt nachzulegen, geriet man durch Tore von Kiris und Anisimov (24., 30.) mit 1:3 in Rückstand. Mit dem Pausenpfiff (45.) und kurz nach Beginn der 2. Spielhälfte (47.) glich die Reserve durch Kaplan und Buljetovic aus. Letzterer brachte die Trostberger sogar mit 4:3 in Führung (68.). Anstatt aus einer sicheren Abwehr den Sieg nach zu bringen, versuchte man den Vorsprung auszubauen. Doch stattdessen geriet man in der 84. Minute in einen Konter, den Kiris zum 4:4-Ausgleich nutzte. Doch die Zweite steckte nicht auf und erzielte nur zwei Minuten später durch Grigic den verdienten 5:4-Siegtreffer erzielen.

 

Damen gewinnen zum Saisonauftakt
Samstag,
09.09.2017

Das erste Saisonspiel in der neuen Liga (Freizeitliga statt A-Klasse) konnte mit 1:0 gewonnen werden.

 

Von Anfang an war man im heimischen Jahnstadion spielbestimmend und erspielte sich eine Vielzahl von Torchancen. Bereits nach ein paar Minuten hatte Marina Maier die Chance zur Führung, aber ihr Schuss war sichere Beute für die Torfrau des SVN. Am Spiel änderte dies nichts. Trostberg spielte zielstrebig nach vorne und ließ die Gäste kaum in die eigene Hälfte kommen. Aber auch der nächste Versuch von Maier fand nicht den Weg ins Tor, ebenso ein Freistoß von Tanja Ballauf. Trotz der Unzahl an Torchancen ging es mit einem torlosen 0:0 in die Halbzeit.

 

Nach der Halbzeit zeigte sich den 30 Zuschauern das selbe Bild. Den Gästen gelang nach vorne überhaupt nichts und die Heimelf schaffte es nicht den Ball über die Linie zu bekommen. Erst als wieder ein paar Chancen liegen gelassen wurden konnte Marina Maier ihre Mannschaft erlösen. In der 61. Spielminute flankte Tanja Ballauf den Ball in die Mitte, die Torfrau des SVN konnte den Ball nicht sicher halten und brauchte zu lange um sich auf den freiliegenden Ball zu werfen. Diese Zeit nutzte Maier und spitzelte den Ball ins Tor. Mit dem 1:0 im Rücken erspielten sich die FATlerinnen noch ein paar Torchancen, aber wurde in der Defensive etwas fahrlässig. Aber mehr als zwei Schüsschen konnte man von den Gästen nicht sehen. Der Schlusspunkt war eine Chance von Amelie Roßmanith, aber ihr Schuss konnte durch die Gäste-Abwehr geblockt werden.

 

So blieb es beim 1:0 Erfolg für die Mannschaft von Johannes Betz und Florian Rudholzner.


Ihr nächstes Spiel bestreiten unsere Damen am Montag, den 18.09. um 19:15 in Leobendorf. Gegner ist die SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf 2.

Beim TSV Waging 2 war nichts zu holen - Zweite gewinnt!
Samstag,
02.09.2017

Eine völlig desolate Leistung war das Ergebnis des Auswärtsspieles beim TSV Waging 2. Mit 1:6 kam man nach dem 0:7 gegen Altenmarkt 2 zum zweiten Mal gegen eine Reservemannschaft unter die Räder. Kurzfristig mussten Wesselak/Schürf auf drei Spieler verzichten. Zudem verlies Brüderl nach nur 24 Minuten verletzungsbedingt den Platz. Doch dies soll keine Entschuldigung für die erbrachte Leistung sein. Bereits nach vier Minuten stand es 1:0 für Waging. Nach einem unsauberen Abspiel in der Vorwärtsbewegung war die FA-Abwehr zu weit aufgerückt, so dass Auer durch einen Pass in die Tiefe links freigespielt wurde. Sein Zuspiel in die Mitte vollendete Kamml zum Führungstreffer. Die Mannen um Kapitän Kaplan versuchten das Spiel in den Griff zu bekommen, doch immer wieder bewirkten leichte Abspielfehler das Gegenteil. Die Waginger kamen so oft zu Gelegenheiten und die FA´ler konnten froh sein, dass es nur mit einem 0:1-Rückstand in die Pause ging. Dass momentan das Glück nicht auf der Trostberger Seite steht, bewies der Beginn der 2. Halbzeit. Barmbichler traf mit einem Sonntagsschuss in der 46. Minute zum 2:0. Dabei hatte man sich für die 2. Halbzeit noch mal viel vorgenommen. Noch unter Schock stehend kassierte man dann gleich nach dem Anstoß durch Kamml einen weiteren Treffer. Wie in der ersten Hälfte versuchte man das Spiel wieder in den Griff zu bekommen. Doch die Waginger kamen immer wieder gefährlich vor das Tor. Egal was diese machten, alles klappte. Vielleicht hätte es noch mal ein Aufbäumen gegeben, wenn Grigic den Anschlusstreffer in der 58. Minute gemacht hätte. Doch freistehend hob er den Ball in die Arme des Goalies. Im Gegenzug erhöhte wiederum Barmbichler auf 4:0. Nach einem Freistoß verlängerte er den Ball per Kopf ins Trostberger Gehäuse. Der Ehrentreffer gelang Cem (60.) nach schöner Flanke von Kaplan. Den Endstand von 6:1 stellten dann Auer und wiederum Kamml her. 


Mit einem 2:0-Auswärtserfolg kam die Trostberger Reserve beim SV Taching 2 nach Hause. Dabei hätte man wesentlich höher gewinnen müssen, da es reihenweise gute Möglichkeiten gab. Man legte rasant auf dem gegnerischen Platz los und kam zu ersten Gelegenheiten. Doch allesamt wurden leichtfertig vergeben. Es dauerte bis zu 22. Minute bis es im Tor der Tachinger klingelte. Kapitän Kühnel schoss die FAT in Front. Bis zur Pause hätte man sogar den einen oder anderen Treffer nachlegen können. In Halbzeit Zwei machte sich der nicht immer souveräne Schiedsrichter bemerkbar. Nach einem Foul von A-Jugendspieler Mair in der 55. Minute zog dieser anstatt Gelb völlig überzogen die Rote Karte. Doch die Reserve konnte auch zu zehnt nie ernsthaft in Gefahr gebracht werden. FAT-Goalie Gradtke musste keine einzige richtige Torchance der Tachinger vereiteln. Die Zweite macht es sich eher selber schwer, da sie ihre Möglichkeiten nicht nutzte. Erst Grigic traf spät (80.) zum erlösenden und verdienten Siegtreffer.

 

 

 

 

FAT unterliegt im Derby dem TSV Altenmarkt 2
Donnerstag,
31.08.2017

Im Heimspiel gegen den TSV Altemarkt 2 verlor man sang- und klanglos mit 0:7. Wie wichtig das Derby für den TSV Altenmarkt 2 war, sah man bei der Aufstellung. Vier Stammkräfte aus der ersten Mannschaft waren in der Startaufstellung. Von Beginn an war auch Sebastian Leitmeier (Spielertrainer der Ersten), der schon einige Ligen höher spielte (Bayernliga!), mit an Bord. Genau dieser machte auch den Unterschied aus.

 

Dabei hatte die FAT gleich eine riesige Chance. FA-Kapitän Kaplan zog nach zwei Minuten aus gut 25 m ab. Der Ball sprang an den Pfosten und kullerte dann entlang der Linie wieder aus dem Tor. Auf der Gegenseite bekam man Leitmeier und Co. nicht in den Griff, so dass folgerichtig nach 15. Minuten durch Zabergia der Altenmarkter Führungstreffer fiel. Man brachte sich selbst immer wieder in Bedrängnis, da man beim Spielaufbau viel zu viele leichte Abspielfehler machte. Beim 2:0 half aber dann Schiedsrichter Bergmann kräftig mit. Er sah als einziger ein Foulspiel im Trostberger Strafraum und gab Strafstoß. Selbst die Altenmarkter Spieler wussten nicht warum. Leitmaier war es egal und er verwandelte sicher den fälligen Elfmeter (30.). Zum 0:3-Pausenstand traf Zabergia nur sechs Minuten später.

 

In der 2. Hälfte wollten die Trostberger Schadensbegrenzung betreiben. Doch Leitmeier beendete das Vorhaben bereits nach fümf Minuten. Aus abseitsverdächtiger Position ließ er wiederum FA-Goalie Obermayr keine Chance. Auch die Trostberger Mannen konnten sich einige Chancen erspielen, die aber alle nicht konsequent genutzt wurden. Wie man Tore schießt, zeigten v.a. Leitmeier & Co.. So erhöhten Wastlschmid (53.), Seifert (64.) und Leitmeier (72.) auf den Endstand von 0:7 aus Sicht der Trostberger Heimelf.

 

 

 

 

 

Damen mit Testspielniederlage in Obing
Samstag,
26.08.2017

Im ersten Duchgang erspielten sich die Gäste aus Trostberg die ein oder andere 100%ige Torchance, aber Marina Maier und Sophie Müller verzogen knapp. Auch Obing hatte gute Möglichkeiten zur Führung, scheiterten aber an FA-Torfrau Sandra Genger bzw. am Pfosten. Trostberg brauchte knapp 20 Minuten um richtig ins Spiel zu kommen, da die Heimelf sehr stark presste und die FA-Verteidigung sehr unter Druck setzte. Aber nach der Eingewöhnungsphase spielten die Trostbergerinnen einen guten Fußball und kombinierten sich teils gut vors gegnerische Tor. Ab und an jedoch verfehlte der letzte Pass den Mitspieler. Kurz vor der Halbzeit markierte Marina Maier dann doch noch das 1:0 für die FAT. Nach einem Zuspiel aus dem Mittelfeld ging sie alleine aufs SG-Tor und traf ins kurze Eck. Kurze Zeit später musste man dann noch den Ausgleich hinnehmen. Nach einem erneuten Aluminiumtreffer war Verena Baumann zur Stelle und schob ein. Mit dem 1:1 ging es dann auch in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte stellte FAT-Trainer Florian Rudholzner das System und einige Positionen um. Aufgrund dessen und auch aufgrund einiger Kommunikations- und Konzentrationsproblemen hatte die SG dann leichtes Spiel. Den Platz den sie bekommen haben, haben sie eiskalt genutzt und für Trostberg nur noch eine Chance zugelassen. Mehr war von den Gästen nicht mehr zu sehen. Die SGlerinnen erspielten sich eine Unzahl an Chancen und kamen nach einer schönen Kombination auch zur Führung. In der Schlussphase gelangen den Damen vom See dann noch die Tore 3 und 4.

 

Ihr nächstes Vorbereitungsspiel/Testspiel haben unsere Damen voraussichtlich am Mittwoch, den 30.09. in Peterskirchen, ehe es am 09.09. Zuhause gegen Niederbergkirchen in die Saison geht.

 

FR